Auszeichnung durch die Brewers Association in Berlin

Der World Beer Cup, oft als “Olympiade der Bierwettbewerbe” bezeichnet, ist der renommierteste Bierwettbewerb der Welt.

Umso größer war die Freude, dass unter den wenigen deutschen Brauereien, die einen Preis bekommen haben, die Hatz-Moninger Brauerei war.

Betriebsleiter Eckart Fischer und Klemens Berg nahmen in Berlin den begehrten Preis der Brewers Association für den Silver Award für Moninger Bertold Bock dunkel in Empfang

 

 

v.l. Betriebsleiter Eckart Fischer, Charlie Papazian, Gründer der Brewers Association und Leiter der Qualitätskontrolle Klemens Berg

 

 

 

Große und kleine Brauunternehmen, die sich außerhalb der Herkunftsgebiete eines Stils befinden, stellen Qualitätsbiere her, die nach traditionellen Stilen gebraut werden. Belgische Styles in Japan, Altbier in den USA, Pale Ales in Deutschland und Bockbiere in Brasilien sind nur einige der interessanten Entwicklungen im sich wandelnden internationalen Markt.

Traditionelle Bierstile werden nicht nur in ihrer Heimat gefeiert, sondern werden weltweit geteilt, gebraut und genossen. Die Verbraucher entdecken und genießen eine größere Vielfalt an traditionellen und neuen Bierstilen, einige werden in der Nähe von zu Hause gebraut und andere auf der anderen Seite der Welt gebraut. Die Anzahl neuer Stile und Stilinterpretationen scheint nur durch die Kreativität der Brauwelt der Welt begrenzt zu sein.

Dieser globale Wettbewerb schafft weiterhin ein größeres Bewusstsein der Verbraucher für verschiedene Bierstile und Geschmacksprofile und fördert gleichzeitig die internationale Braukunst.

Alle Mitarbeiter der Brauerei Hatz-Moninger sind stolz auf diese weltweite Auszeichnung mit dem Silver Award 2018 für Moninger Bertold Bock dunkel.