Zum großen Jubiläumsjahr „300 Jahre Friede zu Rastatt 1714-2014“ bieten die beiden Brauereien Hatz-Moninger und Franz ein jeweils eigenes Friedensbier an, so
die städtische Pressestelle in einer Pressemitteilung. Die beiden Brauereichefs Horst Winterberg, Geschäftsführer der Brauerei Hatz-Moninger, und Reinhold Fiedler,
Geschäftsführer der Brauerei Franz, stellten Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch und Fachbereichsleiter Klaus Kögel, städtischer Gesamtkoordinator der Veranstaltungen
zum Rastatter Frieden, ihr Friedensbier vor.

Bis zur Verköstigung mussten sich aber alle noch ein wenig gedulden, denn erstmals ausgeschenkt wird das Friedensbier beim traditionellen Neujahrsempfang der Großen Kreisstadt Rastatt am Freitag, 10. Januar 2014. Danach geht es offiziell in den Handel. Aber warum ein Friedensbier? Der Gerstensaft war traditionell Bestandteil bei schwierigen Verhandlungen. „Offenbar fiel es allen Beteiligten leichter, sich bei einem Bier zu versöhnen und Frieden zu schließen“, meint Horst Winterberg. „Zumindest war es der Entscheidungsfindung zuträglich“, ergänzt Reinhold Fiedler. Dass dies auch heute noch so ist, da sind sich beide einig. In diesem Sinne sollen die
Menschen im Jubiläumsjahr bei einem Friedensbier auf den Frieden anstoßen. Die Biere tragen beide das offizielle Logo „Rastatter Friedensbier“. Die Brauerei Hatz-Moninger wirbt mit einem grünen Etikett, die Brauerei Franz mit einem goldenen. Aber nicht nur äußerlich, sondern auch geschmacklich unterscheiden sich die Biere: „Jeder hat sich so seine Gedanken gemacht, was ins Friedensbier kommt“, erklärt Winterberg.

Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch freut sich über die gelungene Zusammenarbeit mit den beiden Brauereien und ist sich sicher, dass sie mit ihrem Friedensbier den Geschmack der Rastatterinnen und Rastatter getroffen haben. Das Friedensbier wird das gesamte Jubiläumsjahr begleiten. So wird es bei allen offiziellen Veranstaltungen der Stadt angeboten, beispielsweise bei der Sportlerehrung, beim Bürgerempfang oder beim Internationalen Straßentheaterfestival tête-àtête. Bereits zum 150. Jubiläum der Revolution 1848/49 gab es ein Jubiläumsbier.

Es war ein großer Erfolg, auf den alle Beteiligten auch beim Friedensbier hoffen.

Das Hatz Friedensbier wird ab Ende Januar / Anfang Februar dieses Jahres im Getränke- und Lebensmittelhandel sowie in der Gastronomie erhältlich sein.

Alle Informationen rund um das Jubiläumsjahr, zum Veranstaltungskalender, zu den Ausstellungen und zur Historie finden sich auf den Internetseiten der Veranstalter
und Kooperationspartner unter www.rastatter-frieden2014.de, www.wgm-rastatt.de und unter www.schloss-rastatt.de.

 

 Pressebericht des Badischen Tagblatts vom 09.01.2014:

 

BT09012014